Amt Trittau Europakomitee
Amt Trittau Europakomitee

 

 Unsere Aktivitäten im Jahr 2019

 

 Im Jahr 2019 werden folgende Begegnungen mit unseren Verschwisterungs-Gemeinden stattfinden:

  • vom 09.05./ 10.05 bis 13.05./14.05.2019 – Bürgerreise nach Frankreich/ Le Loroux Bottereau
  • vom 13.06. bis 16.06.2019 Besuch einer großen Delegation aus Finnland (Saariärvi)
  • vom 22.08. bis 26.08.2019 - Besuch aus England (Totton)
  • vom 04.10. bis 06.10.2019 Besuch unserer französischen Freunde - sowie gleichzeitig unserer polnischen Freunde zum diesjährigen Erntedankmarkt rund um die Trittauer Wassermühle
  • vom 30.11. bis 1.12.2019 Besuch der Trittauer Delegation in Frankreich, um den Weihnachtsmarkt in unserer Verschwisterungs- Gemeinde St. Julien de Concelles mit typisch deutschen Produkten zu bereichern
  •  
  • Alle Daten sind ungefähre Angaben und ohne Gewähr.
  • Bei Interesse einmal Gastgeber für unsere ausländischen Freunde zu sein oder an der Reise im Mai nach Frankreich teilzunehmen, kontaktieren Sie die
  • Europabeauftragte des Amtes Jessica Behn
  • unter : Tel.: 015207619010
  • oder per Mail: jessica.behn@europabeauftragte-trittau.de

 Bürgerreise nach Frankreich/ Le Loroux Bottereau

09.05./ 10.05 bis 13.05./14.05.2019 

Liebe Florence und lieber Jean-Paul,

ich hatte das große Glück, dass mir mit euch zwei kluge, sehr kluge und liebevolle Menschen zugeteilt wurden. Ich könnte mich bei euch bedanken und sagen, es hat mir gut gefallen, doch das wäre viel zu wenig. Die Politiker sprechen immer von großer Völkerverständigung und wissen eigentlich gar nicht, wie das funktionieren soll. Wir, und damit meine ich euch beide. Arek, Jolanta und mich, haben in eurem Haus praktiziert, was Völkerverständigung bedeutet. Das wird sicherlich auch in den anderen Gastfamilien so gewesen sein. Es hat mir bei Euch nicht nur gut gefallen, es war etwas, was ich nicht vergessen werde und dafür herzlichen Dank. Wenn ihr zu uns kommt, werden wir uns bemühen, gute Gastgeber zu sein. Möge es uns gelingen.

 

Viele Grüsse von Heinz

 

Bericht über eine lange französische Freundschaft.

 

 Die Realschule Trittau machte 1972 den ersten Schüleraustausch mit Loroux Bottereau.

Der sollte 3 Wochen über Weihnachten und Neujahr  stattfinden.

 

Kurz vor Weihnachten 1972 stand Europa-Meier mit einem 14-jährigen zarten, kleinen Mädchen namens Marie-Francoise vor der Tür in der Lerchenstr. In Trittau und fragte, ob wir sie für eine Nacht aufnehmen könnten, denn die Gasteltern waren krank geworden. Natürlich haben wir zugestimmt, es sollte ja nur

für eine Nacht sein. Wir selber hatten zu dem Zeitpunkt genügend Platz und zwei Jungs im Alter von 9 und 7 Jahren, die natürlich kein Französisch sprachen. Marie sprach schon gut Deutsch und ich etwas Französisch. Herr Meier kam am nächsten Tag und hatte noch keinen Ersatz gefunden. Wir aber wollten sie gar nicht wieder hergeben, denn sie kam mit unseren Jungs gut zurecht. Später wussten wir auch: warum. Ihre Eltern haben in Frankreich immer Pflegekinder betreut, sie war die Alteste und hat auch schon zu Hause vieles geregeln. Es wurden wunderschöne, lustige 3 Wochen mit Schlittschulaufen auf dem Mühlenteich usw.

Dann fuhren mein Mann und ich Jahre später nach Frankreich und besuchten sie und ihre Eltern. Natürlich wurden wir zu Ihrer Hochzeit eingeladen und lernten

ihren Mann Didier kennen. Die Hochzeit war ein Erlebnis,

von der wir heute noch schwärmen.

Und welchen Beruf hat sie ergriffen? Natürlich : Lehrerin.

Dann kamen in Abständen 3 Kinder zur Welt und wir wurden,

aber alles genauestens informiert.

Der 20. Hochzeitstag wurde wieder groß gefeiert und wir waren dabei.

 

Die ersten Enkelkinder wurden geboren und im letzten Jahr feierten wir den 120. Geburtstag der beiden mit anschließendem Fahrradurlaub an der Loire.

Das war eine Reise, nachdem wir uns 46 Jahre kannten.

Jetzt bin ich ihre "Mère Allemand".

Ihre Mutter ist vor Jahren gestorben, aber ihr Vater ist heute 95 Jahre alt, wohlauf und hat mich ganz herzlich begrüßt.

 

Diese Reise habe ich auch dazu benutzt die neuen Enkelkinder kennen zu lernen. Marie und ihr Mann haben mich auf dieser Verschwisterungsfeier so gut

betreut, dass ich mich schon auf die nächste Reise freue,

die unsere Freundschaft noch vertiefen wird.

 

Ich kann nur jedem wünschen, so eine Erfahrung zu sammeln, zumal das Europacomitee Trittau auch diese Reise gut geplant und organisiert hatte.

 

Ihre Monika Punzius

 

 

Das Amt Trittau freut sich 2019 erneut in den Sommerferien einen französisch-deutschen Jugendaustausch anbieten zu können.

 

Vom 12.- 19. Juli 2019 verbringen die deutschen Jugendlichen zwischen 14 -17 Jahren zuerst eine Woche mit einen aktiven bunten Programm mit ihren französischen Austauschpartnern/rinen im Amt Trittau.

 

Am 19. Juli geht es dann gemeinsam für eine spannende Woche an die Loire und Atlantikküste.

 

Bitte kontaktieren Sie die Europabeauftrage Jessica Behn bei Interesse für viele neue Erfahrungen und einen aktiven Austausch mit den Traditionen in Frankreich.

Mail: jessica.behn@europabeauftragte-trittau.de 

 

 

Wir freuen uns auf den Besuch aus unserer französischen Verschwisterung in der Zeit vom 09. - 13. Mai 2018.

Wir erwarten rund 40 Gäste, mit denen wir zum Teil schon seit langer Zeit freundschaftlich verbunden sind.

Die Planungen für das Programm laufen auf Hochtouren und wir hoffen, allen Mitreisenden viele neue Eindrücke bieten 

und Freundschaften schließen zu können.

Wir freuen uns sehr, Sie auf der Seite des Europakomitees des Amtes Trittau begrüßen zu dürfen.

Schauen Sie regelmäßig herein, um sich über uns und unsere Arbeit zu informieren.

Oder werden Sie einfach selber Gastgeber und holen sich ein wenig Europa nach Hause.

Hier finden Sie uns

Amt Trittau Europakomitee
Europaplatz 5
22946 Trittau

Nutzen Sie unser Kontakt-Formular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Amt Trittau Europakomitee